Kammermusik


Schwartzkopff, Theodor (1659–1732): Sonata all´imitatione del Rossignolo e del Cucco

Schwartzkopff, Theodor (1659–1732): Sonata all´imitatione del Rossignolo e del Cucco

Art.Nr.: SW6086

für 2 Violinen, 2 Violen, Tenorblockflöte & B. c. Die erste Geige, als virtuos singende Nachtigal, wird von der vierstimmigen Streichgruppe begleitet und die Flöte ruft als Kuckuck etwa zwanzigmal schlicht und einsam dazwischen. Edition Offenburg

10,50 EUR

zzgl. Versandkosten

Telemann, Georg Philipp (1681-1767): Musique de Table

Telemann, Georg Philipp (1681-1767): Musique de Table

Art.Nr.: EW726

partagée en Trois Productions (Tafelmusik), Hamburg 1733, als Faksimile herausgegeben von Reinhard Goebel. Jeder der 3 Teile besteht aus Ouverture, Quatour, Concert, Trio, Solo und Conclusion in verschiedenen Besetzungen (Blockflöte, Traverso, Oboe, Horn, Trompete und Streicher). Faksimile in 7 Stimmbüchern (Schuber), Reihe Magdeburger Faksimile Offizin

79,80 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Telemann, Georg Philipp (1681– 1767): Sonate c-Moll (TWV 42:c7)

Telemann, Georg Philipp (1681– 1767): Sonate c-Moll (TWV 42:c7)

Art.Nr.: EW897

für Blockflöte (Traversflöte), Oboe (Violine) & B. c. („Basson“), herausgegeben nach der Darmstädter Endler-Abschrift von Klaus Hofmann. Die Sonate erschien 1968 erstmals und wurde vom Herausgeber anhand der Quellen erneut durchgesehen und die Generalbassaussetzung überarbeitet. Reihe Magdeburger Telemann Edition

 

„... although the oboe part works well on either a violin or a second treble recorder. Telemann was a recorder player as well as a skilful composer and so he understands how to write for the instrument. In both sonatas fast passage work sounds virtuosic but is acutally manageable to play. He also affectively displays the recorder’s strengths as a vocal and beautiful-sounding instrument, especially in the opening Adagio of the C minor sonata and the second movement Affettuoso of the F Major Sonata. Overall these are both excellent scholarly editions by Klaus Hofmann.“  THE RECORDER MAGAZINE (GB), Winter 2013

 

12,80 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Telemann, Georg Philipp (1681–1767): Triosonate c-Moll

Telemann, Georg Philipp (1681–1767): Triosonate c-Moll

Art.Nr.: EW902

TWV 42:c4 für 2 Oboen (Traversflöten, Violinen) & B. c., herausgegeben von Klaus Hofmann. Grundlage der Ausgabe sind drei zeitgenössische Abschriften, von denen eine in Darmstadt und zwei in Dresden aufbewahrt werden. Die Besetzung der Oberstimmen wird unterschiedlich genannt. Der Notentext der vorliegenden Ausgabe ist das Ergebnis eines kritischen Vergleichs der drei Quellen. Reihe Magdeburger Telemann Edition

14,80 EUR

zzgl. Versandkosten

Telemann, Georg Philipp: Sonate F-Dur (TWV 42:F9)

Telemann, Georg Philipp: Sonate F-Dur (TWV 42:F9)

Art.Nr.: EW899

für Blockflöte (Traversflöte), Oboe (Violine) & B. c., herausgegeben nach der Darmstädter Endler-Abschrift von Klaus Hofmann. Die Sonate erschien 1968 erstmals und wurde vom Herausgeber anhand der Quellen erneut durchgesehen und die Generalbassaussetzung überarbeitet. Reihe Magdeburger Telemann Edition


„... although the oboe part works well on either a violin or a second treble recorder. Telemann was a recorder player as well as a skilful composer and so he understands how to write for the instrument. In both sonatas fast passage work sounds virtuosic but is acutally manageable to play. He also affectively displays the recorder’s strengths as a vocal and beautiful-sounding instrument, especially in the opening Adagio of the C minor sonata and the second movement Affettuoso of the F Major Sonata. Overall these are both excellent scholarly editions by Klaus Hofmann.“
THE RECORDER MAGAZINE (GB), Winter 2013

12,80 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Thieme, Clemens (1631-1668): Sonata à 5 Viole

Thieme, Clemens (1631-1668): Sonata à 5 Viole

Art.Nr.: G007

2 Sonaten zu fünf Stimmen und Basso continuo, D-Kl 2° Ms.mus. 60 p1 und 60 p2, Erstausgabe, herausgegeben von Leonore und Günter von Zadow. Der deutsche Komponist und Instrumentalist Clemens Thieme wirkte in den Hofkapellen von Dresden und Zeitz. Seine Sonaten, die dem Stil Rosenmüllers verpflichtet sind, alternieren zwischen lebhafter Homophonie und fugenartigen Episoden. Die Sonaten, die hier erstmalig veröffentlicht sind, sind für Gamben und/oder Instrumente der Violinfamilie gedacht, können aber auch auf Blasinstrumenten gespielt werden. Sie können mit und ohne Continuo aufgeführt werden. Edition Güntersberg

14,80 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Thieme, Clemens (1631-1668): Sonata à 6

Thieme, Clemens (1631-1668): Sonata à 6

Art.Nr.: G008

2 Sonaten zu sechs Stimmen und Basso continuo, Erstausgabe, herausgegeben von Leonore und Günter von Zadow. Die Sonaten, die hier erstmalig veröffentlicht sind, sind für Gamben und/oder Instrumente der Violinfamilie gedacht, können aber auch auf Blasinstrumenten gespielt werden. 

18,50 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten