2–4 Violoncelli


Marcello, Benedetto (1686-1739): VI Sonata a Tré op. 2<br>- Sonaten Nr. 4-6

Marcello, Benedetto (1686-1739): VI Sonata a Tré op. 2
- Sonaten Nr. 4-6

Art.Nr.: G209

für 2 Violoncelli & B. c., herausgegeben von Lysienne Brettschneider. Der Witvogel-Druck von 1734 sieht sowohl die Besetzung mit Gamben als auch Violoncelli vor. Eine Ausgabe für 2 Gamben ist ebenfalls erschienen. Urtextausgabe. Edition Güntersberg

17,50 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Morley, Thomas (1557–1603): The First Booke of Canzonets to two Voyces

Morley, Thomas (1557–1603): The First Booke of Canzonets to two Voyces

Art.Nr.: EW937

für 2 Tenor-/Bassgamben (2 Violoncelli), herausgegeben und übertragen von Dietmar Berger. Die Fantasies und Canzonets liegen jetzt erstmals in einer vollständigen Übertragung für 2 Bassinstrumente vor. Bei den Canzonets handelt es sich meist um zarte, melancholische Liebeslieder. 52 Seiten, Reihe Collegium Musicum – Kölner Reihe Alter Musik


„The extraordinary inventiveness of Morley's two-part writing means that exploring these pieces can only be a source of untiring pleasure, and these arrangements are well done, and make this repertoire easily available to all. All credit therefore to Herr Berger and Walhall.“ THE VIOL (GB) 2016

19,50 EUR

zzgl. Versandkosten

Mozart, Wolfgang Amadeus (1756–1791): Die Zauberflöte für vier Violoncelli

Mozart, Wolfgang Amadeus (1756–1791): Die Zauberflöte für vier Violoncelli

Art.Nr.: MO4124

bearbeitet von "Les Quatre Violons", transponiert für 4 Celli. Spaß muss sein! 9 Arien aus der Zauberflöte wurden 1998 vom „Les Quatre Violons“ für vier Violinen bearbeitet. Mit der vorliegenden Fassung können sich nun auch Cellistinnen und Cellisten auf ihren Instrumenten an diesen Stücken vergnügen. Edition Offenburg

24,50 EUR

zzgl. Versandkosten

Praetorius, Michael (1572–1621): Weihnachtliche Bicinien

Praetorius, Michael (1572–1621): Weihnachtliche Bicinien

Art.Nr.: G324

für 2 tiefe Instrumente (Gamben, Celli, Fagotte, Posaunen, Bassblockflöten),  herausgegeben von Günter und Leonore von Zadow. Von unserer Reihe „Puer natus in Bethlehem“ erfreut sich Band G151 besonderer Beliebtheit. Wir haben in dem vorliegenden Band alle neun Bicinien, bei denen beide Stimmen in der gleichen Tonlage stehen, noch einmal in einer Version im Bassschlüssel zusammengefasst. Wunderbare Musik für die Weihnachtszeit, die nur geringe technische Anforderungen an die Spieler stellt und mit Sicherheit jeden Unterricht bereichert. Edition Güntersberg

14,80 EUR

zzgl. Versandkosten

Reinagle, Joseph (1752–1825): Six Easy Duetts

Reinagle, Joseph (1752–1825): Six Easy Duetts

Art.Nr.: G315

sechs einfache Duette für 2 Violoncelli, herausgegeben von Leonore und Günter von Zadow. Joseph Reinagle war zu Beginn des 18. Jahrhunderts Professor für Violoncello in Oxford. Der Name ist vielen Celloschülern durch seine einfachen Duette mit dem Originaltitel „Twelve Progressive Duetts for Two Violoncellos“ bekannt, die seit langem zum Repertoire gehören. Die Duette in der vorliegenden Ausgabe, sind mit den oben genannten nicht identisch. Sie sind umfangreicher und musikalisch, rhythmisch und technisch anspruchsvoller, und sie haben ihren besonderen Reiz durch die Verwendung von schottischen und walisischen Melodien. Die Duette sind progressiv aufgebaut. Edition Güntersberg

    
Duette Nr. 1–3


Außerdem erhältlich: Duette Nr. 4–6

16,50 EUR

zzgl. Versandkosten

Reinagle, Joseph (1752–1825): Six Easy Duetts

Reinagle, Joseph (1752–1825): Six Easy Duetts

Art.Nr.: G316

sechs einfache Duette für 2 Violoncelli, herausgegeben von Leonore und Günter von Zadow. Joseph Reinagle war zu Beginn des 18. Jahrhunderts Professor für Violoncello in Oxford. Der Name ist vielen Celloschülern durch seine einfachen Duette mit dem Originaltitel „Twelve Progressive Duetts for Two Violoncellos“ bekannt, die seit langem zum Repertoire gehören. Die Duette in der vorliegenden Ausgabe, sind mit den oben genannten nicht identisch. Sie sind umfangreicher und musikalisch, rhythmisch und technisch anspruchsvoller, und sie haben ihren besonderen Reiz durch die Verwendung von schottischen und walisischen Melodien. Die Duette sind progressiv aufgebaut. Edition Güntersberg

    
Duette Nr. 4–6

Außerdem erhältlich: Duette Nr. 1–3

16,50 EUR

zzgl. Versandkosten

Wetzel, Justus Hermann (1879–1973): 42 Lieder nach Gedichten von Hermann Hesse - Band 2 (36 S.)

Wetzel, Justus Hermann (1879–1973): 42 Lieder nach Gedichten von Hermann Hesse - Band 2 (36 S.)

Art.Nr.: S&H45b

für mittlere–hohe Singstimme [c’–a’’] und Klavier, herausgegeben als Erstausgabe von Klaus Martin Kopitz. Wetzel widmete fast sein gesamtes Schaffen dem Kunstlied. Er hatte im Berliner Musikleben einflussreiche Förderer (später u. a. Dietrich Fischer-Diskau), erhielt aber von der Nazis 1937 Auftrittsverbot. Hesse schätzte diesen Zyklus mehr als „Die vier letzten Lieder“ von Richard Strauss, die er als „überaus glatt und süß“ empfand und bekannte: „Jedes Ihrer Lieder ist mir weit lieber.“ Wetzel gilt als der „vielleicht letzte bedeutende Vertreter des an klassischen und romantischen Formen geschulten Kunstliedes“. Musikverlag Saier & Hug 
• Band 1 (26 S.): S&H45a
• Band 2 (36 S.): S&H45b
• Band 3 (32 S.): S&H45c
• Band 4 (36 S.): S&H45d

18,50 EUR

zzgl. Versandkosten