Brass à 7 – 8


Erhardt, Martin (*1983): Improvisation mit Ostinatobässen (16.-18. Jh.)

Erhardt, Martin (*1983): Improvisation mit Ostinatobässen (16.-18. Jh.)

Art.Nr.: EW821

Lehrmaterial zum Experimentieren in Unterricht, Ensemble und Selbststudium für alle Instrumente

2 Mitspiel-CDs (in 415 und 440 Hz)
148 Seiten

Eine englische Übersetzung (EW 905) von Milo Machover ist auch erhältlich.


Endlich erscheint eine Improvisationsschule der Renaissance und des Barock, die von führenden Musikern und Pädagogen, wie z. B. Michael Schneider oder Maurice van Lishout, empfohlen wird. Das Buch gibt einen hervorragenden Überblick und vermittelt sehr anschaulich die Wege zu einem "freieren" Musizieren, das nicht nur für Spezialisten, sondern auch für Amateure hilfreich ist.

„Dieses Werk ist eine sehr fundierte, methodisch durchdachte und motivierende Anleitung, die nicht zuletzt durch die musikalisch inspirierende Mitspiel-CD einlädt zu einer umfangreichen Ostinato-Jam-Session.“ WINDKANAL, 4/2013

29,80 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Händel, Georg Friedrich (1685-1759): Chaconne Nr. 5

Händel, Georg Friedrich (1685-1759): Chaconne Nr. 5

Art.Nr.: EW71

für Orgel solo, 3 Trompeten, Horn, 2 Posaunen & Tuba (mit vielen Alternativstimmen) bearbeitet für zwei Bläserchöre und Orgel (Durata: 4’) von Burghardt Zitzmann. Wirkungsvolle Übertragung einer Chaconne für Cembalo (SG: leicht), auch für Posaunenchöre geeignet. Organ & Brass

16,00 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Kempff, Wilhelm (1895-1991): Te Deum op. 26 - Partitur

Kempff, Wilhelm (1895-1991): Te Deum op. 26 - Partitur

Art.Nr.: EW234

für Chor, Blechbläser, Pauke & Orgel aus dem Jahr 1925/26, nach dem Autograph herausgegeben von Hans Peter Eisenmann (Durata: 25''). Eine echte Bereicherung  sind die jetzt erstmals gedruckten Kirchenmusikwerke und Klavierlieder des weltbekannten Pianisten Wilhelm Kempff, der als junger Mann und Schüler von Robert Kahn eine große Komponisten- und Organistenkarriere begann, die nach dem II. Weltkrieg zugunsten des Klavierspiels viel zu wenig beachtet wurde. Das Te Deum (Chor auch geteilt) entstand für einen der renommiertesten Chöre im Vorkriegsdeutschland, die Berliner Singakademie. Ohne Gesangssolisten, dafür mit 4 Trompeten, 4 Posaunen und Pauke besetzt, wurde das Werk des damals einunddreißigjährigen Komponisten oft aufgeführt.

15,00 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung