Gárdonyi, Zoltán (1906-1986): Fantasie

Art.-Nr.: EW121

12,50 EUR
incl. 7 % USt

  • Gewicht 0,28 kg

Produktbeschreibung

für Violine & Orgel (Durata: 8’) über ein ungarisches geistliches Lied (Erstdruck). Der einstige Kodály- und Hindemith-Schüler Zoltán Gárdonyi gilt als zentrale Gestalt der protestantischen Kirchenmusik Ungarns im 20. Jahrhundert. Seine Fantasie aus dem Jahr 1968 entfaltet den Cantus firmus im lyrischen Dialog der beiden Instrumente. Das Werk ist auch von versierten Laien aufführbar. "Orgel Plus" 

" ,... ist spieltechnisch mit relativ wenig Aufwand zu bewältigen und dürfte auch im Gottesdienst unterzubringen sein. Der Komponist vermag mit seinem farbigen Umgang mit der traditionellen Harmonik und Rhythmik ebenso zu überzeugen wie mit der thematischen Arbeit, die das omnipräsente Thema in immer neuem Lichte zeigt." MUSIK UND GOTTESDIENST (Schweiz), 6/1998

Downloads

EW121.pdf EW121.pdf (0.23 MB)