Gárdonyi, Zoltán (1906-1986): Drei Bilder zur Karwoche

Art.-Nr.: EW199

2,00 EUR - 30,00 EUR
incl. 7 % USt

  • Gewicht 0,28 kg

Produktbeschreibung

für Orgel & Streicher (Durata: 12’). Die drei Sätze  Der Gang an den Ölberg, Gethsemane und Golgatha –entstanden 1966 unter Einbeziehung von Liedvorlagen aus der Passionszeit. Der solistische Orgelpart ist mit einem leichten Streichersatz verwoben, der auch von Laien ausführbar ist. Das ausdrucksstarke Werk des Ungarndeutschen Zoltán Gárdonyi gilt über konfessionelle Grenzen hinweg als wesentliche Bereicherung des kirchenmusikalischen Repertoires für die vorösterliche Zeit. Stimmenset: Orgel, Streicher: 3-3-2-1-1, Doubletten sind bitte separat zu bestellen.

"

„Die Werke von Zoltán Gárdonyi stehen erfreulicherweise immer öfter auf Programmen verzeichnet, offenbar die Zeit für eine Wiederentdeckung des Grandseigneurs der ungarischen Kirchenmusik gekommen. Das erste Stück ist überwiegend dialogisch angelegt ... Im zweiten Stück symbolisieren punktierte Rhythmen und spröde Akkorde den schmerzvollen Verrat Jesu, während das dritte, von Aufregung und atemloser Eile geprägte Stück die sich bei der Kreuzigung überschlagenden Ereignisse illustriert. ... Kann auch in kleiner Besetzung aufgeführt werden." MUSICA SACRA, 5/1999

"Den drei stimmungsvollen Sätzen zur Karwoche liegen lateinische, deutsche und ungarische Choralmelodien zugrunde. (...) höchstens mittelschwer, aber von sehr schöner klanglicher Wirkung. Die knappe Form der Sätze erlaubt auch eine liturgische Verwendung." MUSIK UND GOTTESDIENST (Schweiz), 1/2001

Downloads

EW199.pdf EW199.pdf (0.15 MB)