Musikalische Raritäten

Urtextausgaben – Faksimiles – Musikschuleditionen

Bild mit Engeln aus dem Barock

Unsere Neuheiten im Juni 2016

Thomann, Anja (* 1981): Back to Basics

Thomann, Anja (* 1981): Back to Basics

Art.Nr.: EW982

Ein Technikbuch für Traversflöte. Fast alle Übungen basieren auf historischen Quellen und decken alle wichtigen Übungsfelder ab: Artikulation, Fingertechnik, Intonation und Tongestaltung. Das Buch ermöglicht es, grundlegende Ton- und Technikübungen historisch informiert zu üben. Prof. Michael Schneider („... gehört auf das Notenpult eines jeden Traversflötenspielers...“) empfiehlt die Edition genauso wie Prof. Karl Kaiser („... überzeugendes System. Diese quellengestützten täglichen Übungen dürften für alle Traversflötisten von großem Nutzen sein.“).

19,80 EUR

zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,28 KG

Abel, Carl Friedrich (1723–1787): Zwei Trios

Abel, Carl Friedrich (1723–1787): Zwei Trios

Art.Nr.: G295

für Violino, Viola da Gamba & Violoncello/Basso, A5:3A–4A, Erstdruck, herausgegeben von Thomas Fritzsch und Günter von Zadow. Diese beiden Trios sind in der Ledenburg-Sammlung als anonyme Werke enthalten. Aufgrund stilistischer Merkmale konnten sie Carl Friedrich Abel zugeschrieben werden und bereichern so das frühklassische Repertoire für Trios mit Violine und Viola da Gamba. Sie waren bisher unbekannt und erscheinen mit dieser Edition zum ersten Mal. Edition Güntersberg 

17,50 EUR

zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,28 KG

Albinoni, Tommaso (1671–1751): 12 Sonaten – Sonaten 1–4

Albinoni, Tommaso (1671–1751): 12 Sonaten – Sonaten 1–4

Art.Nr.: G12039

für 3 Blockflöten (AAT), Bassblockflöte ad lib. und Basso continuo, herausgegeben von Peter Thalheimer. Albinonis 12 Sonaten oder Balletti für Streicher entstanden spätestens 1728. Noch vor 1740 richtete ein unbekannter Bearbeiter diese Sonaten für die Besetzung drei Blockflöten und Bass ein und transponierte sie teils um eine kleine Terz, teils um eine Quarte aufwärts. Die vorliegende Ausgabe fügt dieser Bearbeitung nun wieder die originale Continuo-Stimme samt Bezifferung hinzu, wodurch sich für die reizvollen Tanzsätze vielfältige und bunte Besetzungsmöglichkeiten ergeben. Das spätbarocke Venedig wird hier musikalisch lebendig. Girolamo

• Sonaten 1–4: G12039
• Sonaten 5–8: G12043

29,00 EUR

zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,28 KG

Jackson, William (1730–1803): Ten Duets

Jackson, William (1730–1803): Ten Duets

Art.Nr.: Jac1

aus op. 9, 13, 15, 18 für 2 Soprane (Tenöre oder Sopran und Tenor) & B. c., herausgegeben von Timothy Roberts. Diese Canzonetten, Pastoralen und Madrigale gehören zu den besten englischen Liedern aus der Zeit der Empfindsamkeit. Green Man Press 

24,80 EUR

zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,28 KG

LA PORTE, Claude de (1719–1779) & DUBUGARRE: Traité théorique et pratique

LA PORTE, Claude de (1719–1779) & DUBUGARRE: Traité théorique et pratique

Art.Nr.: MI28

de l’accompagnement du clavecin avec l’art de transposer dans tous les tons et sur tous les instruments / [Dubugrarre:] Méthode plus courte det plus facile que l’ancienne pour l’accompagnement du clavecin dediée aux Dames. Paris 1753 & 1754, für Cembalo, ISBN 2-8266-0352-3, Faksimile, Rest-Exemplare, Sonderpreis, Minkoff

32,50 EUR

zzgl. Versandkosten

Gewicht: 1,10 KG

Pla, Juan Bautista (~1720–1773?) und Anonym (~1750): Zwei Sonaten

Pla, Juan Bautista (~1720–1773?) und Anonym (~1750): Zwei Sonaten

Art.Nr.: G289

für Viola da Gamba & Basso, Erstdruck, herausgegeben von Thomas Fritzsch und Günter von Zadow, Ledenburg-Sammlung. Diese beiden Solosonaten sind zeitgenössische Transkriptionen von Flötensonaten, die sehr gut auf der Gambe klingen. Der Autor der ersten Sonate, der Spanier Juan Bautista Pla, war Mitte des 18. Jahrhunderts ein in ganz Europa berühmter Oboen-Virtuose. Die Ledenburg-Sammlung in Osnabrück wurde erst 2015 entdeckt. Sie enthält im wesentlichen Gambenmusik aus der Zeit um 1750. Edition Güntersberg 

19,80 EUR

zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,28 KG

Rossini, Gioachino (1792–1868): Opernmelodien

Rossini, Gioachino (1792–1868): Opernmelodien

Art.Nr.: G12041

für 2 Flageolette (Blockflöten in c) von C. Eugène Roy (ca. 1790–1827), herausgegeben von Franz Müller-Busch. Rossinis Melodien aus „Der Barbier von Sevilla“, „Othello“, „Die diebische Elster“ u. a. – Das ist große italienische Oper, was eine Entedeckung wert ist. Hier handelt es sich um eine Bearbeitung für 2 Flageolette, die ca. 1819 in Paris gedruckt wurde, also nur wenige Jahre nach Entstehung der Opern. Das Flageolett ist einer der verschiedenen Nachfolger der barocken Blockflöte und lässt sich hervorragend durch die Sopranblockflöte ersetzen. Girolamo

18,00 EUR

zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,28 KG

Roussel, Albert (1869–1937): Duo (1925)

Roussel, Albert (1869–1937): Duo (1925)

Art.Nr.: EW1001

für Fagott & Kontrabass, herausgegeben von Karsten Lauke. Das Duo basiert auf einem Thema der Oper „La Naissance de la lyre“ und ist Serge Koussevitzky gewidmet. Die Musik schöpft die verschiedenen Klangfarben der Instrumente aus und ist von einem lockeren und gelassenen Humor geprägt.

15,50 EUR

zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,28 KG